"HÖLDERLIN - DIOTIMA INS UNGEBUNDENE GEHET EINE SEHNSUCHT"

Ein musikalisch-literarischer Abend

„HÖLDERLIN - DIOTIMA 
INS UNGEBUNDENE GEHET EINE SEHNSUCHT“

Sonntag, 10. Juni 2018 um 19.30 Uhr

in den Brunnenarkaden des „Gräflicher Park Grand Resort“ Bad Driburg

„Ins Ungebundene gehet eine Sehnsucht“ lautet der Titel des literarisch-musikalischen Abends, der die schicksalhafte Geschichte von Friedrich Hölderlin und seiner „Diotima“ Susette Gontard erzählt. Im Jahre 1796 begleitet der Dichter die Bankiersgattin und ihre Kinder als Hauslehrer ins Kurbad nach Bad Driburg. Dort beginnt zwischen den beiden eine drama¬tische Liebesbeziehung, die sich in der Atmosphäre der heilenden Quellen und blühenden Gärten entfaltet. Nach Rückkehr der Liebenden nach Frankfurt blieb ihnen nichts als ein dramatischer Briefwechsel, der nun zu einer Chronik jener schicksalhaften Begegnung wird. Komponisten des 20. Jahrhunderts haben Hölderlins Gedichte vertont. Das Interesse an der unvergleichlichen Dichtung Hölderlins verbindet auch so gegensätzliche Persönlichkeiten wie Hans Pfitzner, Hanns Eisler, Viktor Ull¬man und György Ligeti. Diese Komponisten haben mit ihren sehr unterschiedlichen Ausdrucksmitteln, der  Form des traditionellen Klavierlieds folgend, Hölderlin als dem ‚Musiker des Wortes‘ ein Denkmal gesetzt.

Gestaltet wird der musikalisch-literarische Abend von Michael Girke (Konzeption, Texte und Rezitation), Heidemarie Bhatti-Küppers (Rezitation), Edith Murasova (Gesang) und Elena Kaßmann (Klavier).  Bei schönem Wetter ist geplant, mit den Gästen einen Spaziergang durch den Park zu machen und an der Diotima-Insel und am Hölderlin-Hain  jeweils ein oder zwei Gedichte vorzutragen. 

Die Veranstaltung bildet den Abschluss des Wochenendes, das unter dem Motto  „Gartenraum- Sommertraum“ zum „Tag der Gärten und Parks“ in den Gräflichen Park einlädt. 

EDITH MURASOVA 

Die Mezzosopran-Sängerin hat ihre Ausbildung zur Konzert - und Oratoriensängerin am Mozarteum Salzburg absolviert und bestreitet seitdem internationale Auftritte in Opern, bei Liederabenden und Performances. In 2013 erschien die CD "Ordo Virtutum " von Hildegard von Bingen in einer modernen Bearbeitung des Ensembles bei ECM, die international große Beachtung fand. Im November 2017 wurde die Sängerin eingeladen, beim Festival „Vox Feminae“ in Tel Aviv teilzunehmen.

ELENA KAßMANN

Die Pianistin wurde in Plovdiv, Bulgarien geboren. Bis 2000 studierte sie an der Staatlichen Musikakademie in Sofia unter Anton Dikov. Von 2001 bis 2004 absolvierte sie in den USA das "Master of Music" Studium unter der Leitung von Neil Larrabee und Vladimir Vinytski. Sie gab Konzerte in Bulgarien, Mazedonien, Italien, den USA, der Schweiz und in Deutschland, wo sie seit 2004 lebt. In Ostwestfalen hat sie sich durch zahlreiche Konzerte in der Kammermusikszene einen Namen gemacht.

MICHAEL GIRKE 

Der Autor, Filmhistoriker und Kurator lebt und arbeitet in Herford. Lehraufträge an verschiedenen Hochschulen säumen seinen Weg. Er kuratiert Ausstellungen und thematische Filmreihen für das Filmmuseum Düsseldorf sowie das Museum für Westfälische Literatur. Seine Texte finden sich unter anderem in „Der Freitag“ und der taz. 2017 erschien seine Essaysammlung „Geisterbahn – Wanderungen in Filmen und Büchern“.

HEIDEMARIE BHATTI-KÜPPERS 

Der Lebensweg der Germanistin und Musikwissenschaftlerin führte sie von München über Neu Delhi nach Bielefeld, wo sie sowohl in fachlicher als auch künstlerischer Hinsicht ein sehr vielfältiges Tätigkeitsfeld fand. Bis Februar 1914 war sie Dozentin an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld. Seit August 2014 ist sie künstlerische Leiterin der Capella hospitalis in Bielefeld. Mit der Cooperativa Neue Musik ist sie seit den frühen 90er Jahren verbunden. Ihr besonderes Interessengebiet ist das Verhältnis von Sprache und Musik.

VORVERKAUF

Der Eintrittspreis für die Lesung beträgt im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 3 Euro mehr (außer für die Mitglieder der Diotima Gesellschaft). Schüler/Studenten haben freien Eintritt bei Vorlage ihres Ausweises. 

Die Veranstaltung beginnt in den Brunnenarkaden um 19.30 Uhr. Das Ende ist für 21.30 Uhr vorgesehen.

Karten können an den bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden:

? Buchhandlung Saabel, Lange Str. 86, Bad Driburg, Tel. 05253 4596

? Bad Driburger Touristik GmbH, Lange Str. 140, Bad Driburg, Tel. 05253 9894-0

? Gästeservice Center im Gräflichen Park, Bad Driburg, Tel. 05253 95 23700

? Buchhandlung Linnemann, Westernstr. 31, 33098 Paderborn, Tel.: 05251 28550

? Buchhandlung Brandt, Westerbachstr. 8, 37671 Höxter, Tel.: 05271 1233

? Tourist-Information, Niederwall 23, 33602 Bielefeld, Telefon: 0521/516969

? Online über www.eventim.de