Impressum
|
Kontakt
|
Anfahrt
leer


Friedrich Hölderlin schrieb diese Verse in Erinnerung an die glückliche Zeit, die er 1796 mit Susette Gontard, seiner Diotima, im Bad zu Driburg verlebte. Er war unter anderem nach Bad Driburg gereist, da man im späten 18. Jahrhundert davon ausging, dass die Varusschlacht, deren Jubiläum im Jahr 2009 gefeiert wurde, in der Region von Bad Driburg stattgefunden hatte.

Die Diotima Gesellschaft hat sich die ideelle und materielle Förderung der Pflege und Bewahrung dieses kulturellen Erbes des Gräflichen Bades und der Stadt Bad Driburg, der Fortführung und Ausgestaltung der Idee der historischen und literarischen Bedeutung von Bad und Stadt, von kulturellen Veranstaltungen mit nationalem und internationalem Rang in Bad Driburg von Werken mit künstlerischem oder kulturellem Wert für und in Bad Driburg zum Ziel gesetzt.

Führung und Festvortrag von Dr. Klaus-Henning von Krosigk zum 150. Todestag von Preußens königlichem Gartendirektor
PETER JOSEPH LENNÉ am Montag, den 3. Oktober 2016, 16 Uhr
im „Gräflicher Park Grand Resort“ Bad Driburg

Im Jahr 2016 wird aus Anlass des 150. Todestags von Peter Joseph Lenné (1789-1866), Generaldirektor der königlich preußischen Gärten, des wohl bedeutendsten Gartenarchitekten des 19. Jahrhunderts im deutschsprachigen Raum gedacht. Lenné war es, der die Potsdamer Gartenlandschaft vollendete, aber auch die ersten Volksparks schuf und in einer Zeit des politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandels  auch das städtebauliche Erscheinungsbild Berlins nachhaltig prägte.